Digitalfunk bei Feuerwehren – Kostenübernahme durch das Land ist geklärt! Das Warten hat sich gelohnt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Digitalfunk bei Feuerwehren – Kostenübernahme durch das Land ist geklärt! Das Warten hat sich gelohnt

OAW Andreas Ebenhofer am 08. März 2019 - 46 Zugriffe

Eine sehr erfreuliche Nachricht für Gemeinden und Feuerwehren. Das Land OÖ hat die Umstellung auf den Behördenfunk BOS-Austria bei den Feuerwehren finanziell abgesichert.

„Wir haben uns ressortübergreifend dazu entschlossen, eine gemeinsame Lösung für die Gemeinden und Einsatzorganisationen zu finden und werden die Kosten für die Erstausstattung der Feuerwehren, Bergrettung und Wasserrettung zur Gänze übernehmen. Dadurch wird Sicherheit in ihrer ganzen Breite gefördert“, freuen sich in einer Presseaussendung Landesrätin Brigit Gerstorfer, Landesrat Max Hiegelsberger und Landesrat Elmar Podgorschek über die gemeinsame und wichtige Lösung.

 

Die vom LFK OÖ erstellte Empfehlung einer Normausrüstung mit Funkgeräten kann damit, dem Bedarf angepasst, umgesetzt werden. Voraussetzung für eine Beschaffungsfinanzierung ist der durch die Gefahrenabwehr- und Entwicklungsplanung festgestellte Bedarf. Dort wo es eine solche noch nicht gibt werden die Regeln der Ausrüstungs- und Planungsverordnung vorläufige Basis sein. Sobald die Details dazu ausgearbeitet sind können wir den Verkauf von Funkgeräten und Zubehör über unseren syBOS-Shop für die Bezirke mit bereits verfügbarem und ausgebautem Funknetz starten.

Wir ersuchen noch um etwas Geduld, bis alle Abläufe mit dem Land OÖ, den Gemeinden und dem LFK OÖ endgültig getroffen sind.

Der Umfang der vom Land OÖ übernommenen Kosten im Detail:

- Funkgeräte inkl. nötiger Lizenzen für Verschlüsselung und GPS.

- Bei Handfunkgeräten sind auch Akku, Antenne und ein Reiseladegerät inkludiert.

Auf Gemeindeebne verbleiben letztlich die Kosten für den Ein- oder Umbau der Funkgeräte und weiteres Zubehör (KFZ-Ladehalterungen für die Handfunkgeräte, Handsprechgarnituren, KFZ-Antennen, oä.).

Für interessierte Kameradinnen und Kameraden haben wir auf unserer Homepage bereits ein Wiki installiert, in dem wir aktuelle Fragen beantworten und auch erste Unterlagen zum Themenkreis Digitalfunk zur Verfügung stellen. Künftig werden wir im Wiki stets den aktuellen Stand des Projekts und weitere Unterlagen zur Verfügung stellen.

Die gesamte Presseaussendung findet ihr auf https://www.land-oberoesterreich.gv.at/215372.htm

Aktualisiert (12. März 2019) - 46 Zugriffe